Online Marketing

Online Marketing Kurs

 

http://barmediapunk.wordpress.com/

http://barmedia-training.blogspot.de

Online Marketing Checklisten

Affiliate Marketing

Displaymarketing

  • Google Adwords nur Displaynetzwerk
    Wie genau definiert sich ein „Displaynetzwerk“?
    GDN, Werbepartner, ich gebe meine Webseiten frei für Werbungen.
  • Displayformen, Formate: https://www.sevenonemedia.de/werbeprodukte_online_standards  oder auch http://www.richmediagallery.com
    Formate ansehen (Rectangle, Wallpaper, Rising Star, Superbanner, Pounder, Skyscraper, Flashlayer, Fullbanner,  Richmedia, Engagement Ads)
    Man sollte mehrer Banner im Petto haben – Vielzahl an Bannerformaten aufbauen wegen Werbeplatz
  • Realtimebidding (Welcher nutzer ist gerade online auf welcher Seite – entsprechend dem Nutzer werden dann die entsprechenden Werbungen zu demjenigen Nutzer eingeblendet) Verwaltung der Gebote der Werbeflächen (Nutzer / Preis/ Produkt – Performance)
  • Kennzahlen zur verbeserung
    Conversionrate – Bannerklick und Verhältnis zum Kauf (Verhältniswert monetärer Wert), Es handelt sich um kennzahlen zur verbesserung der Performance
    CTR (Click Through Rate) – Rate zwischen Einblendung des banners und banner geklickt
    Ergebnis: Ändern der Ansprache, der Frequenz (Capping – Begrenzen – bspw. nur 2x tag den Banner schalten),
  • Targetingform (auch kombinierbar einschliessen oder ausschliessen)Remarketing / Pretargeting
    Ich finde genau den Nutzer, der bereits auf meiner Webseite war und besucht hat und der Interesse an meinem unternehmen hat. Auf der eigenen Seite muss ein tag gesetzt werden (Inhalt: Hauptseite, Kategorien, Detailseiten, Warenkörbe …) in Adwords eine Retargetinglsite anlegen. http://www.criteo.com/de/get-startedPlacements
    Werbepartner (Wo schalte ich meinen Banner) siehe Tool DisplayplannerThemen
    Kategorien der Seiten – Essne & Trinken, Autos. Hat nichts mit dem Nutzerverhalten zu tun. Ist eine feste Größe in der Webseite.Interessen
    Interssen werden durch das Verhalten der Nutzer auf Webseiten ermittelt. Wird von Google getrackt. Daher kann eine Aussage über den User getroffen werden und eine Aussage zu dessen Navigationsverhalten getroffen werden. Das navigationsverhalten dient als Grundlage.Geotargetting / Geschlecht, Alter (Segmentierungen)
    woher kommen User und welche Charakteristik haben sie demografische DatenKeywords (Content)
    kann auch anhand einer Negativliste erfolgen (Keywords, die ich ausschliessen möchte) Stichwort Bad Neighbourhood
  • Bannerblindness und Adblocker
    User schaut nicht mehr auf Bannerplatzierungen, Bannerorte müssne variiert werden, formate angepasst werden, Attraktivität durch Annimationen gesteigert werden, Plzierung des Banners überarbeiten.
  • Preismodelle
    • TKP Tausenderkontaktpreis,
    • Cost per Click CPC,
    • Cost per Lifetime CPL,
    • Cost per Engagement CPE (Interaktion mit Banner)
    • Cost per Impression
    • Cost per Mile (Einblendung)Flash vermeiden, lieber HTML5

 

Affiliate Marketing

Sie starten ein indirekte Netzwerk, was würden Sie tun?

  • Vertriebspartner
    Affiliate/Publisher – indirtekte netzwerke – Merchant/Advertiser
  • Suchmaschine – 100partnerprogramme
    filtert mir die 100 Partnerprogramme mit eigenen Ranking
    wichtig für Merchants – die die Werbung auf der eigenen Seite kriege.
  • Indirekte Netzwerke
    Publisher finde ich über die indirekten netzwerke.
    Der Publisher bewirbt sich beim Netzwerk und dann bei dem merchant. merchant kauft sich ein –
    Beispiel Publisher: Billiger.de – Merchant/Advertiser: Braun Toaster
    Vorteile: Profil anlegen, Suchfilter, Datenbank für die Werbematerialien
  • Werbematerialien
    Textlinks, Banner, Videos und Trailer, Formulare, Menüführung ist bereits einthalten und Gutscheine, Grafiken, Suchboxen, Deeplinks (auf Unterseiten einer Webseiten, Surflinks (gehen auf die Startseite einer Webseite), Logos, Whitelabel (Übernachtungen werden eingeblendet, ohne dass der Anbieter (Booking.com) angezeigt wird, Vergleichstabellen, Produktinformationen
  • Ausbau Marktplätze wie Amazon/Ebay oder Preissuchmaschinen (Scouter)
  • Programmbedingungen
    SEO, SEM, Email Marketing – verbieten oder erlauben – Entscheidung für Merchant für das Produkt
  • Affiliate Bewerbung/ Affiliates werden
    Gutscheine, goodies, Anreize schaffen
    Übersichten schicken, Sales, neue Produkte
    nicht nur werben, sie müssen informiert werden
  • Provisionen
    Payper sale, Pay per View, Pay per Lifetime (Stornoquote beachten), auch Staffelungen verschiedene Mixturen
  • Trackingformen
    • Cookies
    • Pixeltracking
    • Session ID tracking
    • Datenbank tracking
    • Parameter tracking
    • Fingerprint tracking
    • Keyword tracking
  • Betrug schützen

Email Marketing

  • Email Recht
    • Impressum
    • Stornierungslink (Outlink) zum Abmelden einer Email Opt-Out-Verfahren (Pflicht) – es kann auch ein Double Opt-
    • Out-Verfahren geben.
    • Double Opt-In (inkl. Wilkommensemail mit Bestätigung – darf keinen Banner haben) (Pflicht)
    • Pflichtfelder: Mailadresse
    • Datenreduktion (Gesetz) nicht zuviele Daten abzufragen …
    • Nutzungsrechte von Bildern und texten
    • Datenlöschung nach Newsletzter Abbestellung
    • Anmeldung schriftlich festhalten
  • SPAM
    (Blacklist – Whitelist, versender wird geprüft, Betrffzeile & Content – selbstlernedes System, indoviduellen Spam Ordner
  • Emailformen
    (Newsletter, Stand-Alone, RSS, enhanced Emails)
  • Ansprache der Zielgruppe
    • Personalisierungen (User-verhalten),
    • Automatisierungen (Merge-Tags),
    • Ansprache meiner dahinterliegenden Datenbank
    • Segmentierungen
  • Content Ideen
    • Geburtstagsemail
    • Gewinnaktionen
    • Neuheiten
    • Messe- und Eventeinladungen
    • Dankeschön
    • saisonale Ereignisse (Valentinstag, Ostern, Weihnachten etc.)
  • Formate
    • HTML
    • Plain Text
    • Responsive Design
    • Zuviele Bilder können Outs bedeuten
    • Anicht bei Clients testen
  • Monitoring
    • Reporting mit Kennzahlen:
      • Bounces Hard (Emailadresse besteht nicht mehr/kommt generell nicht an) & Soft (Emailpostfach ist voll)/temporär kommt es nicht an
      • Öffnungsrate
      • Klickrate
      • Social Sharing
      • Weiterleitungsrate
      • Abmelderate
    • Tools zu der Erfolgsmessung /Emailsoftware, die man zusammen mit Google Analytics verbinden kann

 

Web 2.0 Marketing

  • Conversion Prism (Kanalauswahl (Wo sind die User …)
  • POST Strategy
  • Blog mit RSS
  • SEO Kanaloptimierung (wie bei Pinterest)
    • Anzahl der Pins
    • Anzahl der Pinwände
    • Kategorien
    • Vernetzungsdichte (Wer hat es ge-re-pinnt
    • Kommentare
    • Markiert ?
    • in andere Netze geteilt
  • Webformen 1.0, 2.0, 3.0, 4.0
  • RSS mit Reportingtool feedly

 

Online PR / Content Marketing / SEO

  • Hummingbird (Sprache identifizieren/Sprachcrawler)
    Erkennt automatisch die Sprache (Spinning & übersetzung)
    und semantische Suche PANDA – was suche ich – das Tier oder das Auto.
  • Marken müssen Bezüge bekommen (wofür stehst Du -> T3N – digitales magazin)
    Erwähnungen und Assoziationen /Zuordnungen
  • Density – Keyword Dichte
    WDF & IDF (muss im Augen behalten werden) Terminology erklären können
  • Verzeichnisse
    • RSS
    • Presseportale
    • Artikel
    • Backlink erzeugen
  • Textgüten
    • (TA-Index) TA = Text-Analyse-Index 0-20
    • Wortwiederholungen
    • Sprache
    • Grammatik
  • Relevanz zum User (Neuer Algorithmus von Google)
    Freshness
    Uniqueness – doppelter Content
    Trends
    Multimediale Erweiterungen
  • Native Advertising
    (BUZZ) BUZZfeed, Portale, die den Werbeinhalt noch einmal redaktionell aufbereiten, dass die meldungen gesehen & geteilt werden, und verteilen diesen Content
    hohe Viralität, Aufmerksamkeit und Ansprache der Emotionen – und diese zu tracken … passt sich an den Publisher optisch an
    (Wrerbung muss als Werbung gekennzeichnet werden)

Video Marketing

  • Kanäle angeschaut (Youtube, Vimeo)
  • Eigenen Videokanal (SEO optimiertes Einrichten des Kanals und Videos
  • Kanalebene & Videoebene
  • Youtube Optimierung
    • Verschlagworten über Keywords (Keywords Recherchieren „Display Planner“ oder auch Youtube Trends)
    • Werbung zu lassen zur monetarisierung (Im Video oder im Kanal)
    • Unternehmenskanal (Brand – Keyword – Im Namen)
      – Tags vergeben
      – Beschreiben
      – Bebildern
      – Bewerben (Fan Finder)
      – Kanal-Trailer
      – Videos Clustern (Anreiz)
      – Alter des Kanals
      – Kanalaufrufe
    • Gute Videos, Storytelling (Positive Bewertungen, Kommentare, Verweildauer, geteilt (Welche Kanäle), eingebettet/verlinkt auf anderen Plattformen, Anzahl der Viewer, Erwähnungen (Datum, Brand etc.), Seitenbesuche der Website, Conversion)
    • Cross-Posting
    • Eigene Website einbinden (Besucher bobachten, die von der Seite zum Kanal gehen)
    • Videos Optimieren
      – Einbetten zulassen oder nicht
      – Musik/Sound (Emotionen zu wecken) – Keyword sprechen
      – Untertitel
      – Anmerkungen
      – Verlinken (eigene Profile)
      – Playlists
      – Kommentare antworten
      – Qualität verbessern
      – Aktualität
      – interaktive Videos (Eingreifen in die Spielhandlung…)
      – Performance Schnittstelle (Tablet, Marketing Mix wie TV)
  • Viralen Content schaffen und das Teilen lassen in anderen Netzen
  • Advertising (Videoformate: Overlay/Display, TrueView SkipVideo – im Stream /In Spearch)
  • Medianetzwerke
  • Trenddashboard / Keywordanalyse über Display-Planner

Videomarketing (YouTube)

Youtube Optimierung

  • Verschlagworten des Videos über Key Words (Kexy words recherchieren ‚Display Planner‘, Trends)
  • Erstellung eines Unternehmenskanals (Brand oder Keyword optimiert(im Namen))
    Tags vergeben
    Beschreiben
    Bebildern
    Bewerben (Fan Finder)
    Kanal Trailer
    Videos Clustern
  • Werbung zulassen zur Monetarisierung
  • Storytelling, gute Videos, (positive Bewertung, Sharing, wurde es zuende geschaut, verweilsdauer, eingebettet oder verlinkt, anzahl der Viewer, Erwähnungen (datum, brand, etc.))
  • Wurde die Webseite besucht, ging Seitenzahlenbesuch nach oben?
  • Cross-Posting
  • Eigene Webseite einbinden (Besucher beobachten die von der Seite zum Kanal gehen)
    Trackingformen (URL Tracking, Datenbank tracking
  • Videos optimieren
    Einbetten zulassen oder nicht
    Musik unterlegen/Sound (Emotionen erwecken) – Keyword sprechen
    Untertitel
    Anmerkungen
    Playlists
    Kommentare antworten
    Qualität verbessern
    Aktualität
    interaktive Videos (Eingreifen in die Spielhandlung …)
    -> http://www.bosch-ixo.com/de/de/die-story.html
    -> http://www.bild.de/video/clip/youtube/tipp-ex-werbung-baer-jaeger-13904304.bild.html
    -> http://t3n.de/news/besuch-youtube-filmstudio-fuer-539281/
    -> http://www.elfyourself.com/
    Performance Schnittstelle (Tablet, Marketing Mix)

 Videobeispiele:

Interessanter Bericht über Videowerbung

http://www.horizont.net/aktuell/agenturen/pages/protected/LLR-Geschaeftsfuehrer-Lindemann-Keine-Behoerde-fuer-schnelle-Reklameangelegenheiten_121798.html

Video Seiten / Interaktive Seiten

http://www.fuiszmedia.com/

http://interlude.fm/

TV ROI Berechnung:

http://wywy.com/

Mobile & Lokal Marketing

  • Google+,Google Lokal, Google Maps, Google Adverts Express
  • Bewertung schafffen und betreuen (Sichtbar – Zagat-Bewertung)
  • Local based services (Yelp, Foursquare)
  • Einträge in wichtigen Stadtportalen (lokalen Portalen) – messung erfolgt quantitativ und qualitativ
  • SEO (lokale backlinks, lokal ausrichten) – Rankingfaktoren (!)
    Ranking-Faktoren-Uebersicht 2013
    Quelle: http://www.searchmetrics.com/de/knowledge-base/ranking-faktoren-2013/

    •   Ob ich in anderen lokalen Verzeichnissen vertreten bin, also wie viele Citations ich habe (Stadtportal, Telefonbuch, Gelbe Seiten etc.)
    • Ob die Stadt, in der gesucht wird, im Netz stark präsent ist
    • Ob ich viele Bewertungen habe – auch von anderen Plattformen, z.B. yelp (also nicht zwingend Bewertungen bei google); die Bewertungen sollten meine Keywords enthalten. => on page-Optimierung
    • Ob ich Fotos zeige, ob ich eine Kategorie-Definition vorgenommen habe
    • Strukturierte Daten
    • Ob meine Webpage oder Landingpage optimiert ist
    • Ob die Clickrate (CTR) hoch isth
    • Groupon Dienste einbinden
  • Mobile Version (eigenständige Optimierung) / Reponsive Design
  • QR Codes (Verbindung On-/Offline)
  • Werbetechnisch (Display Kampagnen mobil ausrichten, APPs bewerben)

 

Online Marketing (Online PR)

Online PR = Vereilen von Infos im Netz

Verzeichnissen eintragen (RSS oder Artikelverzeichnisse), Hierfür erhalte ich ein Link in dem Verzeichnis (Vorsicht walten lassen, da Strategieänderung von Google)

Sammeln von Links & RSS Feeds:
RSS Feeds Links Sammeln geht über Evernote, Feedly, Delicious (Abo)

Pressemitteilungen ins Netz geben:
OpenPR
http://www.gruenderkueche.de/fachartikel/die-besten-10-kostenfreie-presseportale/

 

Customer Journey

http://www.gliffy.com/go/publish/6055692

 

Content Marketing

Aktualität und Freshness

Verteilen

Content:

  • bezahlte Werbung, bezahlte Artikel, BUZZfeed (bezahlte Artikel, hohe Viralität)
  • native Advertising / Sponsored Posts (Werbung gekennzeichnet)
  • Alternative zur Bannerwerbung

Sammeln

  • Bookmardienste (Sammeln Content)
  • unterschiedliche User – unterschiedliches Internetverhalten (RSS Lieben und lesen (ABO))

http://blog.hubspot.de/marketing/was-wir-von-buzzfeed-upworthy-lernen-koennen

 

Erstellen einer online viralen Pressemitteilung

Texte formulieren / Content produzieren für den Leser und für die Suchmaschine

Hierzu kann man auch die Google Trends sich ansehen: https://www.google.de/trends/explore#q=MP3%20Player

(Suchprozessen beschäftigen)

 

SEOQuake – AddOn installieren

Hiermit kann man die Häufigkeit und die Density von Wörtern in einem Text anzeigen:
chrome://seoquake/content/modules/density/density.html?id=1

Hier kann man eine Entscheidung über Keywords treffen, Keyword Dichte sollte 3-6% erreichen

WDF*IDF(http://de.onpage.org/wiki/WDF*IDF)

WDF = Deine eigene Webseite

IDF = im Vergleich zu den Wettbewerbswebseiten (je kleiner der IDF Wert, desto weniger Konkurrenz)

Texte hierzu:

https://www.textbroker.de/wdfidf-das-neue-zauberwort-der-suchmaschinenoptimierung

https://www.textbroker.de/wdfidf

 

Texte einfach und verständlich schreiben:

http://www.textinspektor.de/

 

Die Entwicklung der Content und Kommunikationsstrategie 2020

Es wir eine Wandel stattfinden, wie Online Produkte vermarktet werden. Der Weg von einer produktlastigen Darstellung wandelt sich zu Storytelling, bei dem der Nutzer / Kunde eigenen Content einbringen und in Wechselbeziehng mit dem Unternehmen interagieren kann. Als Beispiel soll hier das Coca Cola Video dienen, in dem alle zentralen Entwicklungen und Gewichtungen vertreten sind.

2020 – die Kommunikation von Coca Cola https://www.youtube.com/watch?v=G1P3r2EsAos

Kommunikation wird nicht nur aus Content bestehen, sondern aus eine Interaktion mit dem unternehmen. Der Kunde ist Akteur und zentraler Punkt für die Weiterentwicklung des Content.

Wie sieht die Online Kommunikation 2020 aus?

Happiness made a better world (Unternehmen werdne zur Bühne, auf der sich user präsentieren)

Change: CreativitätUserstories (Creative Excellence zu Content excellence),
mit den Bausteinen Creativität, Inhalten und Skills)

Die grossen Firmen wandeln sich zu Mediaagenture, die mit den Technologieunternehmen nach Wachstumsmöglichkeiten suchen – distribution of creativity und distribiution of technolog.

Storytelling nimmt einen grossen Bereich ein, vom One-way-storytelling hin zu dem Dynamic storytelling
(Dynamisch – Diskussion/Provokant – Engagement – Content der sich weiterentwicklen / verschiedene Geschichten, mit gemeinsamer Verbindung (Vernetzungsdichte)) – gehen in Diskussion, wollen in den Konflikt gehen, wollen provozieren.

Transformation
(Wissensaufbau, Big Data – Technologieunternehmen (innovative), Schnittstellen schaffen, Kolaborationen, Agenturen anbinden)

Share of Content:

70% bread and butter content
20% innovate what works,
10% high risk content/ brandnew ideas

verbrauchte Zeit teilt sich wie folgt auf: 50/25/25

Test des Contents soll wie folgt erfolgen

Monitoring und Testing

20% qualitive testing (Content wird Messbar gemacht, wie lange wird das Video angeschaut, wieviel Likes hat ein Beitrag etc.)
60% heavy executive testing (Budget nur 30%) (Link Testing – wieviel Links kommen von anderen Backlink Testing – Was haben die Links für eine Qualität)
20% static inmarking testing (statistische Erhebung)

 

Beispiel: http://www.agoodsite.org/flash.html#/home/?id=800&lang=de

Beispiel Charitea Webseite

SEO Suchmaschinenoptimierung

Um eine Webseite im Netzt auffindbar zu machen, ist es notwendig sich im Vorfeld gedanken zu machen, wie Nutzer wohl die eigene Webseite suchen würden. Hierzu müssen Suchkombinationen erfolgen, um alle Wörter und zusammenhänge erfüllt zu wissen. Hilfreich ist ein Erstellen einer Übersichtstabelle mit Keywords, die relevant sind.

Suchmaschinenopütimierung im Web: http://de.wikipedia.org/wiki/Suchmaschinenoptimierung

Die Struktur einer Webseite wird über das CMS generiert: http://de.wikipedia.org/wiki/Content-Management-System

Domain Kriterien : http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2014/07/seo_google_ranking-faktoren.jpg

http://www.winlocal.de/blog/2013/05/google-conversational-search-im-test-was-kann-die-deutsche-version/

Um Synonyme zu finden hilft folgende webseite: http://ubersuggest.org/

Um die Wettbewerberseiten zu analysieren, kann man mit http://www.keyword-analyse.com/ die Seiten aufrufen …

 

Nette Grafik für die Rankingfaktoren …

 

Hier findet Ihr ein paar Tipps in Form eines PDF:

http://onlinemarketing.de/wp-content/uploads/2013/05/grundlagen-der-suchmaschinenoptimierung.pdf

 

Lokales SEO

Verbessern der Unternehmenspräsenz auf Plattformen, die lokale Suche erlauben ,,,auf lokalen Plattformen über

Google Local https://www.google.com/local/business

WinLocal http://www.winlocal.de/?gclid=Cj0KEQjwjtGfBRCN4-LU9ODG1-wBEiQAy_Xp79jqWIowyNM2n91WS5GJfBXpxXeQqNFAXj2S9YrNZGMaAm9L8P8HAQ

Seitwert http://www.seitwert.de/

 

Bewertungen für ein Unternehmen erhalten über https://www.reputami.com/

 

Auf folgenden Seiten sollte ein lokales Unternehmen eingetragen sein:

https://moz.com/local/search/

  1. Google Places for Business
  2. Bing Business Portal
  3. Infogroup
  4. Neustar Localeze
  5. Yelp for Business Owners
  6. Yahoo Local
  7. Best of the Web Local
  8. Here PrimePlaces
  9. Hotfrog
  10. Yellow Pages
  11. Superpages
  12. Citygrid Media
  13. Foursquare
  14. Factual
  15. Acxiom
  16. Wer Liefert was ? http://www.wlw.de

an Backlinkls denken

Eine schöne Grafik zeigt es:

http://t3n.de/news/local-seo-trends-540285/moz-local-search-ecosystem/

http://t3n.de/news/local-seo-infografik-562840/local-seo_infografik/

 

Eine geeignete Zusammenfassung findet Ihr auf:

WICHTIG

http://www.seo-trainee.de/local-seo-grundlagen-und-tipps-fuer-lokale-unternehmen/

http://t3n.de/news/local-seo-rankingfaktoren-2013-486173/

responsive Design von Webseiten http://envirra.com/themes/neue/

 

Wettbewerber analysieren:

http://www.textspinner.com http://www.textprovider.de/content-marketing/

 

Tool zum Analysieren von Webseiten

http://www.wdfidf-tool.com/wdfidf-analyse

http://onpage-tool.de/

 

Mitbewerberanalysen

http://www.seolingo.de/

 

SEO Onpage Optimierung (Klausurrelevant)

Was muss realisiert sein, um eine Webseite zu erstellen und im Onpage Bereich zu beartbeiten.

  • HTML Struktur (der Crawler braucht Struktur) – sauber und modern
  • Überschriften H1-H6 (derzeit H2 besonders wichtig) WDF*IDF
  • Metainformation (Titel, Desciption – wird auch im Snippet dargestellt) Snippet ist in Google Suche das Ergebnis (Überschrift, darunter die Domain, darunter ein Kurztext. Dies kann mit wenigen handgriffen erweitert werden)
  • URL (sprechen und ist für die Ewigkleit, Keyword soweit wie möglich vorne) ohne Sonderzeichen oder Umlaute, Sollte Parameterfrei sein
  • Fehlerseite 404 einrichten
  • Weiterleitungen HTTP Statuscodes / Redirect (http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Statuscode)
  • Robots.txt (Vergibt an den Crawler, Spider, Robot, Bot Erlaubnisse und Verbote (Disallow oder Allow)
  • Attribute setzen – noidex (damit bringt man eine Seite nicht inden Index)
  • interne Linkstruktur
  • Social Signals
  • Local Signals
  • Ladegeschwindigkeit
  • Bilder nutzen (ULR, Titel, Alternativtext …)

Matt Cutts Blog ist hier empfehlenswert … http://www.webongo.de/domain-kaufen-tipps/

https://schema.org

Wie kann ich vermeiden, dass nichtdoppelter Content vorhanden ist.

http://www.canonical-tag.de/

Was kann man tun, um Duplicate Content generell zu vermeiden? Hier einige Möglichkeiten:

  • Definieren Sie einen URL-Standard und richten Sie eine 301-Umleitung von allen gleichen (Neben)-Seiten auf die Standardvariante ein.
  • Richten Sie eine XML-Sitemap ein und zeigen Sie Suchmaschinen auf diese Weise, welches die Standard-Variante der URL ist.
  • Stellen Sie sicher, dass alle internen sowie externen Backlinks, auf die Sie Einfluss haben, auf die gleiche URL-Variante verweisen.
  • Schließen Sie bei der Verwendung von Duplicate Content erzeugenden Parametern diese in der „Parameterbehandlung“ der Google Webmaster Tools aus (Website-Konfiguration >> Einstellungen >> Parameterbehandlung).

Wie kann ich ein Snippet in Google selbst verändern.

https://docs.google.com/presentation/d/1CZyrNPp-hUBkNBREg6WUDP1tgeKwDByqzT4ZEEhHgQQ/edit#slide=id.g37ef0315a_00

 

Rich Snippets Video:

 

http://rich-snippet-generator.de/index.php

die Erklärung von Rich Snipped: https://support.google.com/webmasters/answer/99170?hl=de

https://www.google.com/webmasters/tools/richsnippets

Im Buch auf Seite 502 ff.

 

Webmaster Tool von Google

Dieses Tool dient für die eigenen Webseiten.Es benachrichtigt, wenn Fehler, Gefahren oder Warnungen der Webseite bestehen.

Das Tool dient der Onpage Optimierung, hat aber auch einige Off-Page Elemente. Doppelter Content wird aufgezeigt, Canonical (http://de.wikipedia.org/wiki/Canonical_Link) Ich kann entsprechend einen Antrag stellen auf Löschung eines Links.

Besser ist allerdings Weiterleitung, Robot.txt, No index etc.  denn die Löschung erfolgt dann von goolge, auch google entscheidet final ob der Link tatsächlich gelöscht wird.

Im Webmaster Tool kann man seine Sitelinks abwerten, sollten sie nicht von uns in der Indexierung gewünscht werden. Sitemap, Crawling und Crawlingfehler werden dargestellt und können als geklärt gemeldet werden.

Man kann im Tool die interne Verlinkung eingeben, die Linkkraft verteilen. Die Startseite sollte die Grösste Kraft haben … abgehende (ChaiRank) und aufnehmende Links (Pagerank) 2D Graph – im eigenen WebseitenUniversum Domian, Subdomain etc.

Welche Suchbegriffe gewählt wurden und welcher Content aufgerufen wurde.

Man kann Rich Snippets erweitern. Rich Snippets beinhalten (KLAUSUR) Events, Produkte, Bewerungen, Artikel (Autor), Rezepte) struktuurierte Daten

Searchmetrics https://suite.searchmetrics.com/de/auth/login

Um Webseitenüberarbeitungen anzusehen: https://web.archive.org/web/*/http://www.soulid.de

 

Keyword Erstellung

Bevor man daran geht Webseiten zu optimieren, gilt es eine Informationssammlung über seine eigene Webseite zu machen. Es ist notwendig sich in den Nutzer hineinzuversetzen, wie würde ein User unsere Webseite finden /suchen.

Erst wenn diese Suche definiert ist, können Synonyme entwickelt werden, so dass auch über synonyme unsere Webseite gefunden werden würde …

Keywortarten:

  • short = informatorisch = Index-Seite
  • mid = navigatorisch = Unterkategorie
  • Long = transaktorisch = Detailseite Ads,
  • Knowledge-GraphKnowledge-Graph (Datenbanken), Universal Search, Conversation (Änderung der Fragen und Form – gemerkte Anfragen und folge Antworten geben kann)
  • Google SERP (Search Engine Result Pages) Suchmaschinenranking
  • Co-Occurence (Marke / Personen / Autoren mit Attributen verbinden)
  • Suchvolumen, Analyse der Mitbewerber (Density, WDF, IDF), Klickpreise, Ranking, Traffic
  • Tausende von Tools: Synonyme, Wortideen
  • Seitenaufbau: Hauptseite / Kategorien / Unterkategorien / Detailseiten

 

Offpage Optimierung (Wettbewerber ansehen)

Von wem erhalte ich Links? Ist dies eine hochwertige Seite – ist dies so, wächst der pagerank der eigenen Seite. Je mehr Offpage Links auf eine Webseite gehen, desto wichtiger ist die Seite im Netz, da andere über einen selbst reden.

Derzeit wird der pagerank nicht regelmässig aktualisiert …

Offpagerank geht von 0-10

Die Themennähe eines Links hat an Bedeutung gewonnen. Linkfarmen (viele Blogs, die auf meine Webseite verweisen) – hierzu kommt ein Update ‚Penguine‘ Quelle: Popularität Seite 523

  • Link Popularität (wieviele Links habe ich)
  • Host,
  • Domain,
  • IP
  • viele verschiedene Partner: ’starke‘ und ‚kleine

Google legt wert auf Natürlichkeit … d.h. nur starke Partner zu haben ist schlecht, aber nur schwache Partner zu haben ist auch schlecht …

Spam Gefahren

Art des Links: Affiliate Link ‚Parameter‘ – schwierig / Bild, Textlinks
Ort des Links: Footer – sitewidelink, besondere Position

Attribute von Links: dofollow / notfollow – Linkjuice / Linkkraft

Unternehmen haben bspw. von Wikipedia abgestraft, da sie in Wikipedia Links auf deren Seiten eingesetzt haben – da die Wikipedia einen hohen pagerank hat und eine hohe Reputation, ist der Link von der Wiki Seite stark und hebt auch die gelinkte Seite an. Wikipedia hat diese orgehensweise allerdings geblockt und hat alle ausgehenden Links von Wiki zu Webseiten auf no follow gesetzt, d.h. die Gewichtung wird nicht übertragen …

Sichtbarkeitsindex

Was ist der Sichtbarkeitsindex? http://www.sistrix.de/frag-sistrix/was-ist-der-sistrix-sichtbarkeitsindex/

kann über http://www.sistrix.de/ abgerufen werden.

Index Watch Gewinner http://www.sistrix.de/news/indexwatch-2013-gewinner/

Index Watch Verlierer http://www.sistrix.de/news/indexwatch-2013-verlierer/

Der Sichtbarkeitsindex will aber kein Traffic Index sein …

http://www.sistrix.de/news/warum-der-sichtbarkeitsindex-kein-seo-trafficindex-sein-will/

ein kostenloses Tool unter: http://smart.sistrix.de/

majestic SEO ist ein Tool um Backlinks sichtbar zu machen .. http://de.majesticseo.com/

Einstellen eines ALEXA Rankings: http://www.alexa.com/topsites/countries/DE

http://www.alexa.com/siteinfo/aikyou.de

 

SEO Offpage Optimierung Zusammenfassung

Inhalt des SEO Offpage Optimierung ist Linkmanagement und Linkbuilding (von anderen Webseiten im Netz, die auf die eigene Webseite verweisen) Linkebende qualitativ zu suichen, einen Alexaranking (http://www.alexa.com) zu erhalten (bester Wert = 1/schlechtester 50.000), Pagerank 0 – 10 (bester 10). Dann sollte man versuchen vermehrt Backlinks zu erhalten und für sich zu gewinnen … (http://www.backlinktest.com) – Eine Gegenseitige Verlinkung der Seiten hinzubekommen.

Backlinktesten der Wettbewerber – und für sich gewinnen, die Quelle sollte geprüft werden, damit sich die Links nicht aufheben (keine Reziproke Verlinkung) und ich muss die Links von Seiten bekommen, die mit meiner Seite in verbindung stehen was den Content angeht …

Linkarchitektur beachten, tote Links zur Löschung beantragen, jedoch vorher korrigieren. (do- oder nofollow)

SPAM vermeiden durch schlechte Linkpartner (bestimmte Verzeichnisse / Linkfarmen) Themen der Linkpartner beachten (Content muss matchen) Werbung der Linkpartner beachten.Popularität bricht sich von Links, zu Domains, zu IPs herunter (Link und Contentfarmen vermeiden9

Social Media, Gastartikel, Kommentarfelder, Foren

Affiliatelinks (Parameter) Bild, Textlinks (Anchortext = Natürlichkeit) Beim Anchor Text auch Linktext oder Verweistext genannt – handelt es sich um den meist farblich hervorgehobenen, klickbaren Text eines Hyperlinks auf einer Internetseite oder innerhalb eines Dokuments. Die Funktionsweise des Anchortextes. Beim Klick verweist dieser auf eine Zieladresse, die sich sowohl auf ein Dokument innerhalb der gleichen Domain (interner Link), als auch auf eine Seite einer anderen Domain (externer Link) befinden kann. Anchor Text und Zieladresse werden bei einem Hyperlink separat angegeben. Auf der Internetseite wird dann nur der beschreibende Linktext angezeigt, die Zieladresse bleibt im Textfluss verborgen. Für den Anchor Text sollte ein möglichst aussagekräftiger Text gewählt werden, da er die Erwartung des Lesers darüber bestimmt, worauf ein Hyperlink verweist. (Quelle:http://de.onpage.org/wiki/Anchor_Text)

Zeitliche Komponenten (‚Linkspitzen‘ (plötzlich 13.000 Links auf die Seite – woher kommen die? – Google setzt Dich dann nach unten, ein natürliches Anwachsen der Links auf die Seite ist wichtig …)

Sichtbarkeitsindex beachten, welches Update ist gelaufen (Panda, Penguine, Hummingbird)

Lokale Bezüge aufbauen, Markenkommunikation (Anchortext, als Link) und Autoren (Autoren-ranking ist auf dem Vormarsch (2014))

Guter Bericht .. http://berlin-geht-online.blogspot.de/2014/08/seo-offpage-optimierung.html

 

 

Google Adwords

Struktur

Konto – Kampagne (Einstellungen) Anzeigengruppe – Anzeige

Keywords

neue Varianten: Wortstamm, Rechtschreibfehler, Pluralformen
Eine zu breite Aufstellung könnte da sBudget nach oben ziehen und dadurch zuviele Streuverluste führen.

Anzeigentexte: Angebote, Preise, Farben, Limitierungen (Zeit oder Menge), Rotation

Ort: Websitesucher, Kampagnen spezifische Merkmale
generell sollte man den Bereich  der Schaltung erst einmal eingrenzen, denn bei Deutschland erhält man zuviele Streuverluste

Ein hilfreiches Video zu Google Adwords findet Ihr hier: https://googleemea.connectsolutions.com/onlineseminar4/

 

Landingpage (Kampagnenspezifische Seite)

nennt man eine Page, die hinter einer Anzeige geschaltet ist.

 

Eine Infografik hierzu:http://cdn.conversionboosting.com/wp-content/uploads/2014/06/was-gehoert-auf-shop-landingpages_1500.png

https://i1.wp.com/cdn.conversionboosting.com/wp-content/uploads/2014/06/was-gehoert-auf-shop-landingpages_1500.png

Grafik Quelle: http://cdn.conversionboosting.com

 

Kriterien beim Aufbau einer Webseite:

Desktoop Webseite: Mousetracking http://mouseflow.de/tour/mouse-tracking/

 

Eine Landingpage wird in der Regel augfgebaut nach dem F Tracking

https://www.google.de/search?q=Eye+Tracking+F&client=firefox-a&hs=MY5&sa=X&rls=org.mozilla:de:official&channel=sb&tbm=isch&tbo=u&source=univ&ei=zUMEVO-yGYXmywOb7oD4BA&ved=0CFoQsAQ&biw=1366&bih=647

Quelle Bild von http://www.redflymarketing.com

Ein Anbieter, der Clickverhalten herausfindet ist: http://www.clicktale.com/

Webseite für ein Impressum und Datenschutzerklärung: http://www.e-recht24.de/

 

webseite zur Optimierung einer Landingpage http://www.konversionskraft.de/landing-page-optimierung/landingpage-baukasten-infografik.html

Kriterien für eine erfolgreiche Landingpage:

  • Logo
  • Headline & Subheadline
  • Hero Shot
  • Einleitung
  • UVP (gross)
  • Reason why
  • Preis
  • Call to Action (Button in Form, Ansprache und Farbe, Plazieren)
  • Funktionsprinzip
  • Trust Elemente (Gütesiegel, Zertifikate)
  • Testimonials (Glaubhaftigkeit und Inszenierung)

(Stichwort: Neuromarketing – Wie hole ich noch mehr Klicks heraus – alleine durch eine Betreffzeilenformulierung.)

Logo selber machen …. https://www.google.de/search?q=logo+generator+online&bav=on.2,or.r_cp.r_qf.&cad=b&bvm=pv.xjs.s.de.UG7iXbZ0QsA.O&ech=1&psi=DWcFVN_gKMH8ywPExoK4CQ.1409640215135.3&ei=DWcFVN_gKMH8ywPExoK4CQ&emsg=NCSR&noj=1

http://abtests.de/ab-testing-obama-60-millionen-dollar-mehr-spenden

Logo designen lassen: http://www.designenlassen.de/?gclid=CLjS3_X5wcACFULmwgodkWoAiQ

Usability einer Seite

stellt das Zurrechtfinden auf einer Seite dar … der einfache Zugang zu Webseiten. Einfache Nutzerführung mit eEinrechnung aller Eventualitäten.

Barrierefreiheit für Nutzer – Vergrösserung der Schrift in A++, für Nutzer die schlecht sehen …

Die Erfahrung mit einer Webseite besteht ausbesteht aus:

  • Look & Feel (Emotion / Marke)
  • Usability (Benutzerfreundlichkeit)
  • Barrierefreiheit (doppelter Content?)

= User Experience des Users als Gesamtbild

Um eine Webseite zu testen  kann man das durch USER-Tests im Labor oder zuhause. Alternativ kann man auch Eye- oder Webtracing machen. Daraufhin lassen sich Kundentypen erstennen (Scoring)

Ein gutes Tooll zur Erstellung eine Webseite ohne Programmierung- Balsamiq Mockups unter: http://balsamiq.com/products/mockups/

Eine Übersicht über Online Stores und deren Beurteilung zu Usability: http://www.internetworld.de/e-commerce/e-commerce-services/60-shops-usability-award-nominiert-595044.html

 

Beispiel anhand eines Online Coachings:

CoachCam: zwei Zielsetzungen 1. Die Coaches  (B2B) 2.die Kunden (B2C)

zwei Webpages oder Page und Subdomain

Conerversion ist: Beratungsgespräch mit einem Coach (Neukunden)

Digitales Coaching Nutzen (Bilder, Farben, Texte…)
Kompetenz des Beraters
Effektiv  –  keine Anreise
Effizienz- mit wenig Aufwand, viel und schnell ereichen
Sicherheit – Trust-Elemente

Wahl des Coaches treffen
Spezifikationen/Skills – VideoIntro/Bildergalerie
Auf welche Art wird man beraten (Ablauf des Coachings)
– Auflistung
Suchfilter?
Beratungs-Situation
Stimmprobe

Beratungswunsch auslösen
Gutschein
heute Erstberatung kostenlos
Testzugang 1 Woche – testen ihren Sie ihren persönlichen Coach
ErfolgStories
Testimonals

Bewertung von Links (wenn man Links kaufen möchte):

Das Panda Update von Google

http://www.sistrix.de/frag-sistrix/google-algorithmus-aenderungen/google-panda-update/

Das Hummingbird Update von Google

http://www.sistrix.de/frag-sistrix/google-algorithmus-aenderungen/google-hummingbird-update/

Also Tool für SEO

http://www.linkresearchtools.de/?track=brand&subid=1636974&gclid=Cj0KEQjwpvufBRCwzp_zyqfkhrcBEiQA8b-SHJyzokb-Tm1vuKFRr2SjgieOJoNj3CcCQzQMEVIqMYYaAhlD8P8HAQ

Keine Reziproke Links – kreuzartige Verlinkung
Partnerbeurteilung
Links, PR, SI, Trust, Alexa

 

Exkurs: HTML

http://www.seitenreport.de/

http://www.woorank.com/de/

generelle Webseiten mit interessanten Links

http://moz.com/learn/seo

https://www.produktundmarkt.de/unternehmen/news/internet-nutzungsverhalten-von-online-affinen-personen.htm

http://t3n.de/news/seo-dummies-erklarst-suchmaschinenoptimierung-339817/

https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2008/10/13/anspruchsvolle-flash-animationen-im-handumdrehen/

http://www.toprankblog.com/2009/11/seo-for-flash-tips/

 

Ranking an Werbeportalen http://www.ovk.de/ovk/ovk-de/online-werbung/daten-fakten/downloads.html

Abonnement durch Anzeigenschaltung von BrandEins http://www.brandeins.de/archiv/2014/werbung/was-geht.html

Werbekampagnen erstellen

  • Input holen über: http://www.richmediagallery.com/
  • Bannerwerbung / Display werbung
  • Adwords – hier buche ich die Banner auf verschiedenen Plattformen
  • Konto, Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen
  • Budgetverwartung mit Ausrichtungsoptionen und Zielgruppeneingrenzung und über die Reichweite …
    beim Festsetzen ist die Reichweite der steuernde Wert. Je höher, dersto teurer (Facebook – je eingegrenzter desto teurer die Werbung, da die relevanz erhöht wird)
  • Preise berechnen

 

Richtigen Nutzer, richtigen preis, richtigen Zeitpunkt anzusprechen

Den richtigen Banner im richtigen Moment an den richtigen Kunden ausspielen – Performance Marketing

CRITEO http://www.criteo.com/de?gclid=Cj0KEQjwjtGfBRCN4-LU9ODG1-wBEiQAy_Xp76IRuFs1ynIbGpMTGzrWiVZrfNxFl3jaHxc3dRo1QeMaAvZ68P8HAQ

Re-Marketing – erneute Werbung an Besucher der eigeneden Webseite – Tracking der Webseite ist notwendig

 

 

 

Affiliate Marketing

Affiliate-Systeme (engl. affiliate „angliedern“) sind internetgestützte Vertriebsarten, bei denen in der Regel ein kommerzieller Anbieter (engl. Merchant) seine Vertriebspartner (engl. Affiliates) durch Provisionen vergütet. Der Produktanbieter stellt hierbei Werbemittel zur Verfügung, die der Affiliate auf seinen Web-Seiten verwendet oder über andere Kanäle wie Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing einsetzen kann. (Quelle Wikipedia)

Affiliate Marketing ist ein im Internet angewandtes Vertriebssystem, das in der Regel auf der Kooperation zwischen einem Merchant und einem Affiliate basiert. Zentrales Mittel ist die Platzierung eines eindeutig codierten Links beim Affiliate, der auf Produkte des Merchants verweist. Ziel ist die Generierung von potenziellen Kunden zu beiderseitigem Vorteil der beiden Kooperationspartner. Beim Affiliate-Marketing arbeiten zumeist ein Merchant (Shopbetreiber) und ein Affiliate (Vertriebspartner) gezielt zusammen.

Dabei stellt der der Merchant Produkte seines Shops zur Verfügung, für die der Affiliate indirekt werben soll. Häufige Vorgehensweise ist die Einbindung eines Links in einem auf der Domain des Affiliates angesiedelten Textes. Der Link führt zu dem werbenden Produkt des Merchants und lässt sich durch einen spezifischen Code auf den Vertriebspartner zurückverfolgen (Partnererkennung). Generiert der Merchant über die Kooperation mit dem Affiliate Klicks durch interessierte Kunden und erhöht seine Verkaufszahlen (die Partnererkennung ermöglicht eine exakte Auswertung), belohnt er den Vertriebspartner mit einer entsprechenden Provision. (Quelle: http://www.vertriebslexikon.de/affiliate-marketing.html)

Direktes Netzwerk

  1. Affiliate /Publisher / Vertriebspartner (der die Werbung schaltet)
  2. Merchant / Advertiser /Shopbetreiber  (Zahlt dem Pubisher Geld) — Kunde

Indirekte Netzwerke

  1. Affiliate /Publisher / Vertriebspartner (der die Werbung schaltet)
    tritt mit dem Merchant in Kontakt über  indirektes Netzwerk (www.100 partnerprogramme.de)
  2. Merchant / Advertiser /Shopbetreiber  (Zahlt dem Pubisher Geld) — Kunde

Vermittlung der Werbung zwischen Publisher und merchant erfolgt über ein Netzwerk. Die Partnernetzwerke Zanox, Belboon und Affilinet sind Vermittler zwischen den benannten Parteien.

 

Webseitenempfehlung:

100 Partnerprogramme

Zanox

Belboon

Affilinet

Vergleich der Partnernetzwerke: http://www.100partnerprogramme.de/nc/affiliate-netzwerke/netzwerk-vergleich.html

Bezahlung erfolgt per:

  • Pay-per-Klick
  • Pay-per-Lead
  • Pay-per-Lifetime
  • Pay-per-Sale
  • Pay-per-View

Interessante Grafik von folgender Seite: http://t3n.de/news/youtube-rankingfaktoren-482409/youtube_rankingfaktoren/

 

Direkte Netzwerke

  • Direkte Netzwerke stellen dem Merchant  folgende Dinge zur Verfügung:
    • ID Zuweiseung
    • Widgets (Suchboxen, Shops …)
    • Anleitungen
    • Hilfestellung
    • Beschreibungen
    • Statistiken
    • R
    • Werbemittel
    • eporting
    • Einnahmen
  • Affiliate Software einsetzen
  • Merchant muss sich vor betrug schützen (hängt von Bedingungen ab wie Provisionen & Provisionsarten)
  • Tracking zur Verfügung stellen
  • Affiliates werben (SEO, SEA, Email …)
  • Affiliate Management (Upselling, Crossselling, Provisionssteigerungen, …)
  • Suchmaschine für Affiliates eintragen
  • Adsense (Werbung aus Adwords wie Suchanzeigen und Diplay Anzeigen einbauen und zur Monetarisierung bringen)
  • Anzeigenblöcke einrichten, Channel-Gruppierung (Überblick für Werbebereiche
  • A/B Tests machen, Design anpassen, Placements/Kategorien/Targetingformen einbeziehen / ausschliessen, Statistik und umfangreiches Reporting
  • Platzierung der Anzeigen durch Contentauslese und Retargeting der werbenden Unternehmen – trafficabhängig und Contentabhängig.

 

SEA – Adwords  im Suchnetzwerk

steht für: Search Engine Advertising
  • Anzeigen werden im Suchnetzwerk (SERP) geschaltet. Positionen: Oben oder seitlich (Top of page)
  • Man kann Text anzeigen lassen oder ein Bild hochladen … Textanzeigen + Anzeigenerweiterungen (Sitelinks, Bewertungen, Standorte, Telefon, …) Textanzeigen bestehen aus einer Überschrift, 2 Zeilen Beschreibung, angezeigte URL und Ziel-URL
  • Platzhalter (Vorsicht: Formulierungen)
  • Anzeigenrnak: QF Qualitätsfaktor (1-10) + max CPC
  • Qualitätsfaktor: CTR, Klickhistorie, Kontoleistung, Qualität, Anzeige/Keyword, Relevanz, Landingpagem Blackbox
  • Keyword Planner (Preise für Clicks und Wettbewerb)
  • Keywordarten (Typen) weitgehend passend, genau passend, passende Wortgruppe, ausschliessend (wichtig) und modifizierte)
  • Rotation von Anzeigen (Häufigkeit, A/B Test (welche formulierung passt?)
  • Kampagne: Orte, Werbezeitplanung, Sprache, Budget
  • Anzeigengruppe: Keywords
  • Anzeige: Überschrift, 2 Zeilen Beschreibung, angezeigte URL und Ziel URL.

A/B Test:

A-B-Test ist eine Testmethode für Werbetestzwecke, bei der eine Originalversion eines Werbemittels gegen eine veränderte Version getestet wird. Der A-B-Test wird auch als Split-Run-Test bezeichnet, denn im Vorgehen wird die Zielgruppe in zwei Untergruppen aufgeteilt: Gruppe A und Gruppe B. Entsprechend der Aufteilung der Zielgruppe wird auch das Werbemittel wie beispielsweise eine Anzeige (Medien) zweigeteilt produziert: die Originalvariante und eine veränderte Variante. Anschließend wird bei der Gruppe A das Originalwerbemittel und bei der Gruppe B das veränderte Werbemittel eingesetzt und die Reaktionen verglichen. Mit Reaktion ist hierbei das gewünschte Wirkungsergebnis eines Werbemittels gemeint, wie zum Beispiel die Bestellung eines Produktes. (Quelle: Wikipedia)

 

 

CRM

steht für Customer Relation Management

Softwarebeispiele: Saleforce (www.salesforce.com) diverse Videos auf der Webseite

Interessante Videos für ein CRM System und deren Möglichkeiten

Embed

M5KGcCJjtTw

 

Embed
cHRT4n6cS6g

 

 

UX -UI Usability

  • Aufbau einer Landingpage (Logo, Überschrift, Hero Shot, Trust Elemente, Caoo-to-action, Überschriften, Leadtext …)
  • Usability: Barrierefreiheit, Navigation
  • User Experience: Look & Feel, Usability
  • Landing page Optimierer (LPO): Vielzahl an Landingpages, Scoring, individualisieren – Conversion erhöhen
  • Usertests: Vor Ort, Befragungen, Tracking,,Mouseflow, Heatmaps (F-Linie), Clickmaps, Scrolling, Formulartracking, Eyetracking, Experten
  • Plazierung von Werbung / Inhalten
  • Performance: Navigationsfluss (Hauptseite, kategorieseite, Detailseiten, Landingpages
  • Lifechatting
  • Navigationsarten (Globale, Lokale / Designarten die auf SEO überprüfen)
  • Wireframes, Mockups, Seitengestaltung/-aufbau zu skizzieren
  • Interne Suche – Filter einbauen, Vorfilterungen
  • Aprungraten, Verweildauern, Trichter … (Monitoring Schnittstelle)

 

Google Analytics

In Google Analytics kann man realtime die besucher sich ansehen. Man kann sehen auf welcher Seite die Besucher kommen und woher sie sich gerade auf der Seite befinden.

In google Analytics lassen sich eine Vielzahl von kenngössen analysieren ..

https://www.google.com/analytics/web/?hl=de&pli=1#report/inpage/a53835838w86621889p89893100/

 

Ziele Analytics

 

Zielsetzung Google Analytics:

  • Allgemein ist Google Analytics dazu da, den Traffivc einer Webseite auszuwerten.
  • Man kann Echtzzeitberichte einsehen
  • Aktive seiten
  • Standorte
  • Besucher (Visitors & returning Visitors)
  • Verweildauer
  • Absprungraten
  • Besucherströme
  • Ziel ( Trichterebene – Converssion messen (monitärer Wert)
  • Segmente, demografie, targetingfoormen aus Adwords (kontextuelle Interessen, Alterm geschlecht, …)
  • keyword / Suchworte
  • Technische Infos: Browser, gerät, Bildschirmauflösungen ….
  • In-Page Analysen & A/B Tests
  • Werbemaßnahmen / Kampagnen
  • Quelle: Direct, Organoisch, Social media …

 

Google Kampagnen Tool

Erstellung einer Kampagne.

Einen bestimmten KampagnenLink erstellen: https://support.google.com/analytics/answer/1033867

QR Code erstellen: http://goqr.me/de/

 

Google Bildersuche

http://www.google.de/img

Klausur

  1. 15 Multiple Choice Fragen mit 5 Antwortmöglichkeiten (jeweils 2 Punkte) 1/3 des Testes
  2. 2 Offene Frage mit je 3 unterfragen (jede Frage 1/3)
  3. Bei Offenen Fragen erst einmal Einstieg über Unternehmen beschreiben.

mögliche Fragen:

Offpageoptimierung? – Offene Frage.

Formuliert bitte einmal eine Offpage Strategie, benennt Parameter auf die ihr achten würdet und wie ihr Linkpartner bkommen könntet.

Anzeigenerweiterung: Welche Optionen gibt es bei Adwords?

  • Sitelinks (gross und klein) grosse bei Brands,
  • Standort
  • Anruferweiterungen
  • App-Erweiterungen
  • Bewertungeerweiterungen
  • Anzeigenrotation

 

Frage

Woraus bestehenen Textanzeigen im Netz?

Antwort

  • Überschrift,
  • 2 Zeilen Beschreibung,
  • angezeigte URL und
  • tatsächlicher Ziel-URL

 

Frage
Sie haben ein direktes Netzwerk, was müssen Sie dem Affiliate zur Verfügung stellen?

Antwort

Der Affiliate muss vom merchant folgende Dinge zur Verfügung gestellt bekommen.

  • Banner
  • Deeplink
  • GutscheincodeLogos
  • Menü
  • Newsletter-Vorlage
  • Pagepeel
  • Suchboxen
  • Superlinks
  • Textlinks
  • Thumbnails
  • Video

 

 

 

 

 Sehrt gute Seite zum Nachlesen von Online Marketing Content http://de.onpage.org/wiki/Hauptseite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s